Produkt Logo

Zwei Depots für Ihren Anlageerfolg

Wie setzen Sie die Strategie um?

Die Umsetzung der Strategie ist ganz einfach: Sie teilen Ihr Kapital gleichmäßig auf die beiden Investment-Elite-Depots auf. Chefanalyst Richard Mühlhoff wertet für Sie die Transaktionen der Top-Investoren aus und informiert Sie wöchentlich über die aktuellen Entwicklungen Ihrer Aktien.

Zwei Depots, ein Ziel: Hohe Rendite für Ihren langfristigen Anlageerfolg

1. Konsens-Depot: Hoher Meinungskonsens der Investment-Elite führt zu hohen Renditen

Das Konsens-Depot beruht auf dem Prinzip der kollektiven Intelligenz. Entscheidungen haben eine höhere Qualität, wenn mehrere Top-Entscheider unabhängig voneinander zu einem Entschluss gekommen sind. Mögliche Fehler, die auch dem besten Investor passieren können, werden somit eliminiert. Im Konsens-Depot finden sich also nur solche Aktien wieder, die von mehreren unserer Top-Investoren gekauft werden.

Beispiel aus dem Konsens-Depot: Nach Donald Yacktman, einem der weltbesten Value-Investoren, kauften im Sommer 2012 mit Lone Pine Capital und Egerton Capital weitere unserer Elite-Investoren die Aktie des Medienkonzerns 21st Century Fox. Der Meinungskonsens mehrerer dieser Top-Investoren hat die Aktie für unser Konsens-Depot qualifiziert. Seit dem Einstieg bei $ 17 steht nach gut einem Jahr ein Gewinn von rund 90% zu Buche.

 2. Joker-Depot: Hohe Überzeugung der Investment-Elite führt zu hohen Renditen

Das Joker-Depot investiert in Aktien, von denen einzelne der Top-Investoren besonders überzeugt sind. Manchmal haben Entscheider bessere Informationen, die andere Entscheider – so gut sie auch sein mögen – einfach nicht zur Verfügung haben. Gerade im Bereich von kleinen Unternehmen oder speziellen Pharma-Titeln kann dies der Fall sein. In das Joker-Depot werden also Aktien von Top-Investoren gekauft, die bessere Informationen haben oder die bei anderen Elite-Investoren noch nicht auf dem Radar sind.

Investment-Elite Wochenbericht

Beispiel aus dem Joker-Depot: Par Capital gehört zum Zirkel unserer Investment-Elite. Das Spezialgebiet der Firma sind Fluggesellschaften. Ende 2011 hat Par Capital angefangen, Aktien von Delta Airlines zuzukaufen. In der Folge dokumentierten die Luftfahrt-Spezialisten von Par Capital durch weitere deutliche Käufe der Aktie ihre Überzeugung in den Titel. Ab Mai 2012 hat sich die Aktie dadurch für unser Joker-Depot qualifiziert. Seit dem Einstieg bei $ 11 konnte Delta Airlines hier einen Gewinn von 110% verzeichnen.