Produkt Logo

Elite-Investor David Tepper erwartet Aktien-Boom in 2014

Im Mai habe ich Ihnen von einem Interview mit Top-Investor David Tepper berichtet.

Der Mann, seit dem Platzen der Technologie-Blase im Jahr 2000 fast 1.000% Wertzuwachs mit seinen Aktien-Positionen erzielte, war damals äußerst optimistisch für den Aktienmarkt.

Einem Mann, der nachweislich eine solch überragende Investment-Leistung vollbracht hat, sollten Sie als Anleger Gehör schenken.

Starke Leistung: Fast 1.000% Wertzuwachs seit dem Jahr 2000

Damit Sie die Leistung von Tepper besser einordnen können, werfen Sie bitte einen Blick auf den folgenden Chart:

Appaloosa_Management

Er zeigt die Wertentwicklung der größten Aktien-Positionen von Teppers Investment-Firma Appaloosa Management (blau) gegenüber dem amerikanischen Aktienmarkt (schwarz gepunktet).

Während der US-Leitindex S&P 500 seit damals nur um rund 50% zulegen konnte steht bei den Kunden von David Tepper ein Plus von fast 1.000% zu Buche.

Und das nur mit seinen Aktien-Positionen: Weitere Kursgewinne durch Investments in andere Anlageklassen und Short-Wetten auf fallende Kurse sind hierbei noch nicht berücksichtigt.

Tepper weiterhin bullisch für den Aktienmarkt

Tepper war im Mai bereits äußerst bullisch für den Aktienmarkt gestimmt, als viele Investoren an den Absturz der US-Wirtschaft glaubten. Aktien sind seitdem weiter gestiegen. An seiner Einschätzung hat sich nichts geändert.

Für das Jahr 2014 sieht er die Aktienmärkte im Schlepptau einer sich verbessernden Konjunktur weiter steigen. Die aktuelle Bewertung des Aktienmarkts sei weiterhin moderat und noch lange nicht auf dem Niveau einer Finanzmarktblase.

Falls die US-Notenbank mit dem Gelddrucken wie geplant in den nächsten Quartalen aufhört, dürfte dies laut Tepper höchstens zu einer kurzen Zwischenkorrektur am Aktienmarkt führen, bevor es weiter aufwärts geht.

Doch neben seiner Einschätzung über die generelle Richtung des Aktienmarkts beweist Tepper vor allem durch die Auswahl der  Einzel-Aktien sein Können.

Selbst in kriselnden Branchen, wie den Banken und den Fluggesellschaften hat er es zuletzt geschafft, die richtigen Aktien zu identifizieren. Für beiden Sektoren bleibt er weiterhin optimistisch.

Für den Bankensektor, sowohl in Europa wie auch den USA, geht Tepper von einem Voranschreiten der Erholung aus.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...