Produkt Logo

Gold als Versicherung für Ihr Aktien-Depot

Haben Sie als Aktienanleger auch in Gold Investiert? Falls nicht, sollten Sie darüber nachdenken.

Denn die Rolle von Gold zur Absicherung von Aktienportfolios wird von vielen Anlegern unterschätzt. Richtig ist: Die meiste Zeit bewegen sich Aktien und Gold in dieselbe Richtung. Grundsätzlich steigt in einem Konjunkturaufschwung die Inflation leicht an.

Wirtschaftswachstum + moderate Inflation lassen sowohl Aktien wie auch Gold ansteigen. Doch hin und wieder kommt es zu gegenläufigen Entwicklungen beider Anlageklassen.

Und von diesem Effekt können Sie als Anleger profitieren. Ich möchte Ihnen heute darlegen, warum es für Sie Sinn macht, zusätzlich zu Ihren Aktien-Positionen auch Gold in Ihrem Depot zu berücksichtigen.

Diversifikation durch Gold: In Aktien-Crashs ein wichtiger Baustein

Im vergangenen Jahr verkauften Anleger aus Furcht vor einem Ausufern der Syrien-Krise ihre Aktien. Gleichzeitig wurde der sichere Hafen Gold wieder gesucht.

Auch in diesem Frühjahr hat sich im Zuge der Ukraine-Krise der Diversifikations-Effekt gezeigt. Vor dem Wochenende als das Krim-Referendum anstand, haben die Aktienkurse nachgegeben, Der Goldpreis hingegen ist angezogen.

Der Nutzen von Gold zur Absicherung von Aktienportfolios wird vor allem in echten Crash-Phasen des Aktienmarkts sichtbar.

Die folgende Abbildung zeigt die Performance des S&P 500 während der schlechtesten Monate der letzten Jahrzehnte sowie die Entwicklung von Gold in dieser Zeit.

Performance in den schwächsten Monaten des S&P 500 vs. Gold

Gold und Aktien-Crashs

Quelle: Erste Bank

In den meisten Monaten hat Gold entweder deutlich zugelegt oder zumindest nur wenig verloren. Nur in 2 von 19 Fällen konnte sich Gold nicht entziehen.

Die Ausnahmen von der Regel

Einer dieser Monate war der Oktober 2008. Erst ist sicherlich ein ungewöhnlicher Monat in Bezug auf die Kapitalströme. Denn eigentlich fließt im Aktien-Crash das Kapital in Gold oder sicher Staatsanleihen (oder beides).

Doch in diesem Monat gerieten viele institutionelle Anleger und Hedge-Fonds in Schieflage und mussten ihre Portfolios teilweise komplett liquidieren.

Darunter litten auch sicher Häfen wie das Gold. Die Zentralbanken haben seitdem klargemacht, dass sie eine Wiederholung von 2008 nicht zulassen werden – auch wenn dies zu einem Preis geschieht, der langfristig zumindest Inflation lautet.

Fazit

In der Mehrzahl der Fälle war die Diversifikation durch Gold für Aktien deutlich spürbar.

Die Grafik oben ist übrigens nicht ganz aktuell. Denn Sie werden feststellen, dass der August 2011 fehlt. Damals kam es zum Kurseinbruch am Aktienmarkt, weil Anleger wegen einer Rating-Abstufung Angst vor einem Bankrott der USA hatten.

Und was machte der Goldpreis währenddessen? Auch im Krisen-Sommer 2011 ist der Goldpreis gestiegen, als es am Aktienmarkt abwärts ging.

Stabiler dürfte sich Ihr Aktien-Depot entwickeln, wenn Sie zu Ihren Aktien auch Gold beimischen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...